Kunst ist überall

Ausstellungsraum des Kunstmuseum Basel.
Die Kulturstadt Basel bietet Kunst für jeden Geschmack.

Kunst hat in Basel aus Tradition einen hohen Stellenwert. Nicht nur in den zahlreichen Kunstmuseen, Kunsträumen und Galerien wird ein breites Spektrum bildender Kunst gezeigt. Auch die vielen Künstlerinnen und Künstler in Basel präsentieren gerne ihre Arbeit. Sie sind an der jährlichen Ausstellung «Regionale» in rund zehn Häusern im Dreiländereck zu bewundern.

Ausserdem wird Kunst im öffentlichen Raum inszeniert. Zum Beispiel vor der UBS am Aeschenplatz: Ohne Pause arbeitet dort Jonathan Borofskys «Hammering Man», ein 13,4 Meter hoher Riese aus Stahl und Aluminium. Er symbolisiert alle, die für eine sichere und lebenswerte Umwelt arbeiten. Richard Serras wuchtiges Werk «Intersection» auf dem Theaterplatz mit seinen vier 3,6 Meter hohen Stahlplatten gehörte 1992 zur Ausstellung «Transform». Nur wenige Meter entfernt davon bietet der «Tinguely-Brunnen» von Jean Tinguely mit seinen Wasser speienden, spielerischen und ein wenig entrückt wirkenden Skulpturen eine besondere Attraktion. Skulpturen und Wandbilder gehören allgegenwärtig zum Stadtbild und werden in Basel gehegt und gepflegt.

Höhepunkt ist jedes Jahr die Art Basel, die grösste Kunstmesse der Welt. Während fünf Tagen im Juni dreht sich alles um Kunst – und das nicht nur in den Hallen der Messe Basel. Zahlreiche Begleitveranstaltungen, junge Messen und Ausstellungen machen Basel zur exklusiven Kunststadt.

Weitere Informationen: