Basel präsentiert sich im Ausland

Eröffnung Basler Ausstellung an der Expo Milano 2015.
Eröffnung Basler Ausstellung an der Expo Milano 2015.

Mit gezielten Standortmarketing-Kampagnen macht sich die Stadt Basel in der Welt bekannt und macht auf ihre Vorzüge als Reisedestination, Messestadt, Bildungs- und Wirtschaftsstandort aufmerksam.

Expo Milano 2015

2015 präsentierten sich Basel, Zürich und Genf als offizielle Städtepartner im Schweizer Pavillon an der Expo Milano. Die Weltausstellung widmete sich vom 1. Mai bis 31. Oktober 2015 dem Thema "Nutrire il Pianeta, Energia per la Vita" ("Den Planeten ernähren, Energie für das Leben"). Ziel der Präsenz von Basel, Zürich und Genf war es, die urbane und kulturelle Schweiz zu präsentieren.

Basel meets Moscow

Der Kanton Basel-Stadt hat während Präsenzen in der russischen Hauptstadt 2011, 2012 und 2014 zahlreiche Kooperationen mit Moskauer Partnern in den Bereichen Wirtschaft, Gesundheitswesen, Bildung und Forschung, Tourismus und Kultur aufgebaut.

Basel in Hamburg

Seit 2007 stellt sich die Grenzstadt Basel in der Hafenstadt Hamburg an verschiedenen Anlässen (Lange Nacht der Museen, Hamburger Hafengeburtstag) als Tor zur Schweiz vor.

Monica Linder-Guarnaccia (Geschäftsführerin IBA Basel), Karen Pein (Geschäftsführerin IBA Hamburg), Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann und Sabine Horvath (Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing Basel-Stadt) am IBA-Dock 2017 in Hamburg.
Monica Linder-Guarnaccia (Geschäftsführerin IBA Basel), Karen Pein (Geschäftsführerin IBA Hamburg), Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann und Sabine Horvath (Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing Basel-Stadt) am IBA-Dock 2017 in Hamburg.

Mehr zum Thema Auslandspräsenz