Eva Keller neue Leiterin der Museumsdienste Basel

Am 1. Mai 2005 tritt Frau Dr. Eva Keller ihr Amt als neue Leiterin der Museumsdienste Basel an. Nach dem Wechsel von Hans-Dieter Amstutz zur Schweizerischen Landesbibliothek Bern wurden die Museumsdienste interimistisch von Frau Corinne Eichenberger geleitet. C. Eichenberger wird sich nun wieder ihrer Kernaufgabe bei den Museumsdiensten, der Vermittlung und Museumspädagogik, widmen. Die 1960 geborene Eva Keller hat an der Universität Zürich Kunstgeschichte, Literaturkritik und italienische Linguistik studiert, und an der Universität Basel bei Prof. G. Boehm ihre Dissertation über Alberto Giacometti geschrieben. Zudem hat sie an der Universität Basel ihr Nachdiplomstudium Kulturmanagement mit dem MAS abgeschlossen. Eva Keller verfügt über vielseitige Erfahrung im Kultur- und Vermittlungsbereich. Neben ihrer Tätigkeit als Kuratorin und Mitglied der Geschäftsleitung der Daros Services AG, Zürich, gehören das Museum für Gestaltung Zürich, die Art Basel, das Kunstmuseum Basel, die Kunsthalle Basel sowie die Neue Nationalgalerie SMPK Berlin zu den wichtigsten Stationen ihres beruflichen Werdeganges. Durch den Grossratsbeschluss vom 23.02.2005 zur Revision des Museumsgesetzes werden die Museumsdienste neu direkt dem Ressort Kultur im Erziehungsdepartement unterstellt. Eva Keller wird einerseits die Museumsdienste Basel leiten, aber auch im Ressort Kultur Aufgaben im Bereich des Kulturmarketings, insbesondere der museums-, institutionen- und spartenübergreifenden Projektentwicklung und Koordination, übernehmen. (ca. 1526 Zeichen mit Leerschlag

Hinweise:

Foto Dominik Labhardt

nach oben