Lese'10 am 28. Januar 2010 in der ARENA Riehen Kellertheater der Alten Kanzlei

Der Fachausschuss Literatur BS/BL lädt am kommenden Donnerstag 28. Januar 2010 zu einer öffentlichen Lesung in die ARENA Riehen Kellertheater der Alten Kanzlei ein. Aus ihren jüngsten mehrheitlich unveröffentlichten Arbeiten lesen Wolfgang Bortlik Irena Brezná Martin K. Menzinger Verena Stössinger und Daniel Zahno.

Der Fachausschuss Literatur BS/BL ist die öffentliche Literaturförderstelle der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Er fördert Schriftstellerinnen, Schriftsteller und Verlage und unterstützt lokale Aktivitäten der Literaturvermittlung. Die zum vierten Mal durchgeführte Lese soll einen unmittelbaren Einblick in die vom Fachgremium geförderten Manuskripte (Autorenförderbeiträge 2009) gewähren und lädt ein zur persönlichen Begegnung mit regionalen Autorinnen und Autoren. Für die Lesungen arbeitet der Fachausschuss jeweils mit einem etablierten Literaturveranstalter der Region zusammen.

Das Programm der Lese präsentiert sich auch in diesem Jahr vielseitig und abwechslungsreich: Der neue Roman von Verena Stössinger basiert auf den Bruchstücken einer Lebensgeschichte, kombiniert Textsorten und laviert zwischen Authentizität und Fiktion. Das Theaterstück "Spalten" von Martin K. Menzinger spielt im Organismus einer Nervenheilanstalt und vermittelt Einblicke in die (Alp-)Träume eines geschändeten Kindes. Irena Brezná entwickelt ihre literarische Arbeit über Flüchtlingsthemen weiter und wählt dazu in ihrem jüngsten Text zwei unterschiedliche Erzählperspektiven. Die Romane von Daniel Zahno und Wolfgang Bortlik schliesslich führen uns einerseits in das Beziehungsgeflecht einer schillernden Frau namens Alexia ein und andererseits in den Mikrokosmos des Antihelden Melchior Fischer, der in eine Serie von dubiosen Machenschaften verwickelt wird.

Die Lese'10 wird von Regula Düggelin, Abteilung Kultur, Präsidialdepartement Basel-Stadt eröffnet und von den beiden Fachausschuss-Mitgliedern Anne Schöfer, kulturelles.bl, und Jürg Seiberth moderiert. Der Anlass ist kostenlos und beginnt am 28. Januar 2010 um 19h. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

nach oben