Neuer Kantonsbaumeister gewählt

Im Bau- und Verkehrsdepartement wurde die Nachfolge von Kantonsbaumeister Fritz Schumacher geregelt, der Ende Januar 2015 in Pension geht. Der Regierungsrat wählte Dipl. Architekt ETH/MsAUD Beat Aeberhard, bisher Stadtarchitekt in Zug, zum Nachfolger von Fritz Schumacher. Er übernimmt als Kantonsbaumeister die Leitung des Bereichs Städtebau & Architektur im Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt per 1. April 2015.

Beat Aeberhard ist in Zürich aufgewachsen und hat an der ETH Lausanne und Zürich Architektur studiert. Der 45-Jährige ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Nach ein paar Jahren Berufspraxis hat er als Fulbright Stipendiat ein Nachdiplomstudium an der Columbia University in New York absolviert, das er 2005 mit einem Master of Science in Architecture and Urban Design abschloss. Anschliessend forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Urban Design Programm der Columbia University. Zurück in der Schweiz war er als selbständiger Architekt tätig und wurde Assistent am Lehrstuhl für Architektur und Entwurf von Prof. Adrian Meyer an der ETH Zürich. Seit 2008 ist er Stadtarchitekt von Zug. Beat Aeberhard hat diverse Auszeichnungen erhalten, ist Mitglied der Kantonalen Denkmalkommission in Zug sowie Autor verschiedener Publikationen.

Beat Aeberhard wurde kürzlich vom Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt zum Nachfolger von Kantonsbaumeister Fritz Schumacher gewählt. Als Kantonsbaumeister leitet er ab 1. April 2015 den Bereich Städtebau & Architektur. Dieser umfasst das Hochbauamt, das Planungsamt sowie die kantonale Denkmalpflege. Beat Aeberhard wird zusammen mit seiner Familie in Basel Wohnsitz nehmen.

nach oben