Entscheide der Kunstkreditkommission Basel-Stadt – Kunst und Bau, Projektbeiträge

Der Kunstkredit Basel-Stadt entschied an Jurytagungen im September 2014 über Empfehlungen zur Ausführung von zwei Kunst-und-Bau-Wettbewerben und über die Vergabe von fünf Projektbeiträgen im Wettbewerb „Freies Kunstprojekt“.

Es wurden folgende Projekte zur Ausführung empfohlen:

Freies Kunstprojekt

CHF 10’000 aus dem Kunstkredit an Felix Brenner für das Projekt „Vortsetzung Basel“

CHF 15’000 aus dem Kunstkredit an Gina Folly für das Projekt „Iquitos Revisited“ (gemeinsam mit Mandla Reuter und Fabian Schöneich)

CHF 8’200 aus dem Kunstkredit an Chris Hunter für das Projekt „display“

CHF 11’000 aus dem Kunstkredit an Simon Krebs (mit Anaïs Meier), Büro für Problem an das Projekt „Ligne Eclair“

CHF 20’000 aus dem Kunstkredit an Christa Ziegler für das Projekt „Polis“ (gemeinsam mit Isabel Zürcher und Georg Rutishauser)

Kunst und Bau – Primarschule Erlenmatt

CHF 105’000 aus dem Baukredit an das Projekt „Seelöwe“ von Urs Cavelti

Kunst und Bau – St. Jakobshalle Basel

CHF 184’000 aus dem Baukredit an die Weiterentwicklung und Ausführung des Projekts „Unverrückbar oder: Die Kunst der entscheidende Anfang von etwas sein“ von Eric Hattan

Der Kunstkreditkommission 2014 gehören die Künstlerinnen Sonja Feldmeier, Karin Hueber und Nele Stecher, der Künstler Boris Rebetez, die Kunstsachverständigen Daniel Baumann, Claire Hoffmann und Dorothee Messmer, Fritz Schumacher als Vertreter des Bau- und Verkehrsdepartements Basel-Stadt und Katrin Grögel als Vertreterin des Präsidialdepartements Basel-Stadt an. Als auswärtiger Juror für das Jahr 2014 wurde der Ko-Direktor des Centre Culturel Suisse in Paris, Olivier Kaeser, gewählt. Für einzelne Wettbewerbe wurde die Kommission um Fachexpertinnen und -experten sowie externe Jurorinnen und Juroren ergänzt.

Die Juryberichte zu den Wettbewerben können auf www.kultur.bs.ch/kulturprojekte/bildende-kunst/kunstkredit-kunstfoerderung/juryberichte.html abgerufen werden.

nach oben