Beiträge an Film-, Video-, Foto- und Multimediaprojekte

In seiner Jury-Sitzung am 3./4. März 2015 hat der Fachausschuss Audiovision und Multimedia Basel-Stadt und Basel-Landschaft insgesamt 17 Gesuche beurteilt. Nach eingehender Prüfung – teilweise in persönlichen Gesprächen mit den Gesuchstellenden – hat der Fachausschuss folgende 8 Projekte mit Beiträgen von insgesamt CHF 184‘000 zur Unterstützung empfohlen. Die Förderentscheide wurden unter dem Vorbehalt getroffen, dass die noch pendente Rahmenausgabenbewilligung für den Fachausschuss Audiovision und Multimedia BS/BL 2015 bis 2018/21 vom Grossen Rat genehmigt wird. Sie treten erst in Kraft, wenn ein Grossratsbeschluss vorliegt.

Projektentwicklungs- und Drehbuchbeiträge an Langfilme

CHF 15‘000 an cineworx für den Dokumentarfilm „Eine unsichtbare Geschichte“ von Arami Ullón

Produktionsbeiträge an Spiel- und Dokumentarfilme

CHF 50‘000 an Freihändler Filmproduktion GmbH für den Kinodokumentarfilm „Sacrée Famille“ von Nathalie Oesterreicher

CHF 50‘000 an TILT Production GmbH für den Kinospielfilm „Im Namen des Vaters“ von Jeshua Dreyfus

CHF 20‘000 an Sulzer Neininger Filmproduktion für den Dokumentarfilm „Oh Tenenbom“ von Deborah Neininger und Jan Sulzer

Projektbeiträge an Video-, Foto- und Multimediaprojekte

CHF 20‘000 an Florine Leoni für das Videoprojekt „Replace“

CHF 12‘000 an Saskia Edens für das Videoprojekt „Dessins thermiques“

CHF 10‘000 an Dominique Koch für das Videoprojekt „Digital Infinity“

CHF 7'000 an Alexandra Meyer für das Videoprojekt "Vinyl"

Der Fachausschuss besteht aus sieben Mitgliedern, welche als Fachleute mit den Sparten Film, Video-, Foto- und Medienkunst verbunden sind. Je eine Vertreterin des Präsidialdepartements Basel-Stadt und der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft gehören dem Fachausschuss von Amtes wegen an. Mitglieder sind: Sabina Brocal, Reto Bühler, Primo Mazzoni, Franziska Trefzer, Lena Maria Thüring, Bernadette Hauert (kulturelles.bl, Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft) und Katrin Grögel (Abteilung Kultur, Präsidialdepartement Basel-Stadt). Die Geschäftsführung erfolgt durch das Präsidialdepartement Basel-Stadt, Abteilung Kultur. Der Fachausschuss hat den Status einer beratenden Kommission und tagt dreimal jährlich.

Die anzuwendenden Förderkriterien werden wie folgt formuliert: originäres, eigenständiges, zeitgenössisches Projekt; Autorenhaltung, öffentliche Relevanz, Realisationsvermögen und Professionalität, Produktionsstruktur in Organisation und Finanzierung, Erfahrung im Projektmanagement, Leistungsnachweis und Ausbildung.

Nächster Eingabetermin ist der 20. Mai 2015. Informationen für Gesuchstellende und eine Übersicht über die bisher geförderten Projekte können herunter geladen werden auf: www.kultur.bs.ch/kulturprojekte/Film,-Video,-Foto,-Multimedia.html

nach oben