Der Grün- und Freiraum an der Hochstrasse wird grösser und grüner

Der heutige Grün- und Freiraum an der Hochstrasse, gegenüber der Uhlandstrasse, wird um eine öffentliche Grünanlage erweitert. Nach dem Rückbau des Gebäudes an der Hochstrasse 111/113 startet die Stadtgärtnerei am Montag, 27. Februar 2017, mit den Bauarbeiten. Erste Baustelleninformationen sind bereits jetzt vor Ort. Der kleine Park ist voraussichtlich im Oktober 2017 vollendet und bildet einen weiteren Baustein des Grün- und Freiraumkonzepts Gundeldingen.

An der Hochstrasse – entlang der Bahngeleise auf Höhe Uhlandstrasse – befindet sich ein kleiner Grün- und Freiraum. In den verbleibenden Grundmauern einer ehemaligen Villa gibt es Spielgeräte, die bei den Kindern des Quartiers sehr beliebt sind. Ein Kletterparcour, Rutschen, eine Nestschaukel, ein Matschbereich und Tischtennistische laden zum Spielen ein im sonst dicht bebauten Gundeldinger Quartier. Bei der Grillstelle treffen sich in den Sommermonaten die Jugendlichen des Quartiers.

Die Fläche wird um eine neue Grünanlage von 420 Quadratmetern in Richtung Münchensteinerbrücke vergrössert. Die bestehende Mauer, die den Spielbereich vom Bahnareal trennt, wird über die ganze Länge erweitert. Fensteröffnungen in der Mauer ermöglichen das Beobachten der ein- und ausfahrenden Züge. Eine Pergola sowie zwölf zusätzliche Bäume verschaffen Ruhe und spenden Schatten. Weitere Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Es entsteht ein Gefühl der Abgeschiedenheit inmitten eines pulsierenden Quartiers. Der Spielbereich sowie das Spielangebot bleiben in der heutigen Form bestehen.

Die Stadtgärtnerei bereitet jetzt die Bauarbeiten vor. Bereits sind erste Geräte, ein Bauwagen und Absperrvorrichtungen vor Ort. Der effektive Start der Bauarbeiten erfolgt am Montag, 27. Februar 2017. Die Arbeiten beanspruchen rund 8 Monate und sind voraussichtlich im Oktober 2017 abgeschlossen.

An der Hochstrasse 111/113, wo die neue Grünanlage entstehen wird, stand bis vor kurzem noch ein zweigeschossiges Gebäude. Für einmal wird nicht verdichtet sondern „entdichtet“. Der zusätzliche Aufenthaltsraum soll sowohl der Quartierbevölkerung, den Anwohnern als auch den Angestellten der umliegenden Firmen ein Ort der Erholung sein. Eine Umzonung entfällt, denn die Fläche befindet sich bereits in der Grünanlagenzone. Die neue Grünanlage ist ein weiterer Baustein des Grün- und Freiraumkonzepts Gundeldingen.

Die Gesamtkosten für die Neugestaltung belaufen sich voraussichtlich auf 1.4 Millionen Franken und werden vollumfänglich aus dem Mehrwertabgabefonds finanziert.

Hinweise:

Plan der zukünftigen Grünanlage an der Hochstrasse

nach oben