Quartiersmärkte

Die Quartiersmärkte tragen dazu bei, Begegnungsorte zu schaffen und das Quartier in einer offenen und sympathischen Art zu präsentieren.

Matthäusmarkt

Vor der Matthäuskirche in Kleinbasel findet jeweils samstags ein Quartiermarkt statt, an dem regionale Lebensmittel verkauft werden. 80 Prozent der angebotenen Waren stammen aus eigenem Anbau bzw. eigener Herstellung. Der Matthäusmarkt ist zu einem beliebten Begegnungsort im Quartier geworden. Zu den Wochenmärkten gibt es drei Saisonmärkte, der Bärlauch-, Kürbis- und Zimtmarkt, mit einem erweiterten Angebot von lokalem Handwerk und Design.

Marktzeiten
Samstag, 8 bis 13 Uhr

Website Matthäusmarkt

nach oben

St. Johannsmarkt, Vogesenplatz

Im St. Johannsquartier locken mehrere Märkte mit unterschiedlichen Angeboten: Auf dem Vogesenplatz findet jeden Samstag neben einem grossen Flohmarkt ein Wochenmarkt statt mit Gemüse, Obst, Brot, Käse, Kaffee und wechselnden weiteren Angeboten. Basels ältester Abendmarkt lädt auf dem Hebelplatz jeden ersten Donnerstag im Monat mit Bier, Wein, Austern, Grill und weiteren Angeboten zum späten Einkauf und After-Work-Aperitif ein. Immer am letzten Freitag und Samstag im August findet mit über zwanzig Kleinbrauereien und einem breiten Essensangebot auf dem Vogesenplatz der Basler Biermarkt statt.

Marktzeiten
Abendmarkt: Jeden 1. Donnerstag im Monat, 17 bis 21 Uhr auf dem Hebelplatz
Wochenmarkt: Samstag, 9 bis 14 Uhr auf dem Vogesenplatz
Flohmarkt: Samstag, 8 bis 18:30 Uhr auf dem Vogesenplatz
Basler Biermarkt: letzter Fr/Sa im August, 16 bis 23 Uhr

Website St. Johannsmarkt

nach oben

Märt am Tellplatz

Tellplatz Märt

Das Marktangebot auf dem Tellplatz in Gundeldingen ist klein, aber fein. Nebst einem altbewährten grossen Demeter-Stand mit saisonalem Gemüse, Früchten und Eiern, finden Sie auf dem Markt hausgemachte und regionale Fleisch-Spezialitäten von Salsitsch und verschiedene köstliche süsse und salzige Gebäcke ergänzt mit Tessiner Spezialitäten: von Risotto über Pfeffer bis hin zu Likören. Weiter wird das Holzofen-Brot von Cool Beans zum Kauf angeboten. Und dazu können sie ab März wieder frisch angebrühten Kaffee, besten Espresso, Kaffee oder Cappuccino verköstigen oder gleich selber geröstete Kaffeebohnen kaufen. Lebendige Quartieraktivitäten, wie z.B. der Gundeli-Koffer-Flohmarkt, oder Kleinkonzerte von MusikschülerInnen gesellen sich bei Gelegenheit dazu. Vorbei schauen lohnt sich.

Marktzeiten
Samstag, 8 bis 13 Uhr

Website Märt am Tellplatz

nach oben

Dienstagsmarkt Rütimeyerplatz

Der Dienstagsmarkt auf dem Rütimeyerplatz bietet saisonale Produkte aus der Region.

Der kleine feine Bauernmarkt zwischen Zolli und Schützenmatte bietet neben saisonalem Obst und Gemüse kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und der Region an. Mindestens drei Viertel der angebotenen Waren auf dem dienstagsMARKT sind aus eigenem Anbau, eigener Produktion oder Herstellung.

Marktzeiten
Dienstag, 8.30 bis 11.30 Uhr – Café und Take Away 7 bis 13 Uhr

Website Dienstagsmarkt Rütimeyerplatz

nach oben

Breitemarkt

Der Breitemarkt findet jeden Samstag bei der Breitematte statt. Der Wochenmarkt bietet ein breites Angebot an frischen Lebensmitteln direkt aus der Region und lädt zum entspannten Marktbesuch im Grünen ein. Der Spielplatz sowie das Cafémobil und Verpflegungsstände laden als Treffpunkt für Gross und Klein ein.

Marktzeiten
Samstag, 9 bis 13 Uhr

Website Breitemarkt

nach oben

Wettsteinmarkt

Der Markt am Wettsteinplatz (Theodorsgraben) bietet am Mittwochnachmittag bis in den frühen Abend hinein ein breites Angebot an regionalen Lebensmitteln. Neben frischem Gemüse und Früchten gibt es am Wettsteinmarkt Käse, Brot, Fleisch, Oliven, eingemachte und gedörrte Früchte, Sirup, Senf, Most und vieles mehr zu kaufen. Das Angebot stammt sowohl aus biologischer als auch aus konventioneller Produktion aus der Region. Ein Café-Mobil lädt zum Verweilen unter den Bäumen ein und dient als Treffpunkt für das Quartier.

Marktzeiten
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr

Website Wettsteinmarkt

nach oben

Mittwochsmarkt Allschwilerplatz

Der Quartiermarkt an der gemütlichen Ökolampad-Matte bietet Gemüse, Käse und Pilze aus lokaler Produktion an und lockt die Besucherinnen und Besucher auch mit frisch gebrauten Kaffee vom Kaffeemobil. Die Angebote variieren saisonal. Ganzjährlich gibt es u.a. regionales Bio-Gemüse, Früchte, Käse und gerettete Lebensmittel von Wertstätte.  Der ab August 2020 laufende Markt soll das lokale Gewerbe im Bereich der qualitätvollen landwirtschaftlichen Produkte fördern. Der Allschwilerplatz hat viel Potential als Quartierstreffpunkt. 

Marktzeiten
Mittwoch, 8 bis 12 Uhr

www.spalen-gotthelf.ch

nach oben

nach oben